Raum für ein Lebendiges Gemeindeleben

UNSER BAUPROJEKT 2021

Erweiterung unseres Gemeindezentrums

Lorem Ipsum
Als unsere Gemeinde im Jahr 1993 in das Gemeindehaus in der Edisonstraße einzog, zählten wir rund 300 Gemeindemitglieder. Heute ist unsere Gemeinde auf mehr als das Doppelte gewachsen. Viele Menschen durften in den letzten 27 Jahren bei uns ein geistliches Zuhause finden. Das einzige was nicht mitgewachsen ist, ist unser Gebäude. Immer wieder haben wir an vielen Stellen festgestellt: Uns fehlt Raum. Und so haben wir gemeinsam im Glauben entschieden, unser Gemeindehaus zu erweitern.

RAUM FÜR WEITERENTWICKLUNG UND GEMEINSCHAFT

Seminare, Konferenzen, Themenabende: Mit einem teilbaren Konferenzraum wollen wir an Flexibilität gewinnen und insbesondere die mittelgroßen Gruppen passend unterbringen. Bislang gab es auf diese Anlässe zugeschnitten, keine wirklich passenden Räume. In den neuen Konferenzräumen wollen wir voneinander und miteinander lernen. Wir wollen uns austauschen, füreinander beten und tiefe Gemeinschaft haben.

MEHR RAUM FÜR BEGEGNUNGEN

In unserem Eingangsbereich gibt es jeden Sonntag und vor allem bei größeren Veranstaltungen ein Gedränge. Mit einem größeren Foyer wollen wir ein größeres Maß an Sicherheit gewährleisten und mehr Platz bieten, um miteinander besser ins Gespräch zu kommen und Gäste willkommen zu heißen.

RAUM FÜR JUNGSCHARLER UND TEENS

Bislang treffen sich unsere Jungscharler immer mittwochs und unsere Teens am Donnerstag. In Zukunft möchten wir die beiden Gruppen auf einen Tag legen. In den neuen Räumen können sich die Jungscharler und Teens künftig alle gemeinsam am Mittwoch treffen. So können wir Eltern in unserer Gemeinde beim Bringen und Abholen der Kinder entlasten und den Mittwoch als Familientag etablieren.

EIN FESTER RAUM FÜR UNSERE JUGEND

Der ehemalige Jugendraum in unserem alten Gemeindehaus ist längst zu klein geworden. In den letzten Jahren fanden die Jugendstunden mal im Saal und mal im Keller statt. Immer wieder gab es Überschneidungen mit anderen Veranstaltungen. Das „eigene Zuhause“ fehlte noch. Bald wird sich das ändern. In unserem Erweiterungsbau soll ein offener Jugendraum mit einer Dachterasse entstehen.

MEHR RAUM FÜR GEMEINDEARBEIT

Damit es unsere ehrenamtlichen und festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig etwas leichter haben, wollen wir im Erweiterungsbau Büroräume und Lagerräume schaffen. So spart man sich an vielen Stellen zusätzlichen Aufwand und kann die Arbeiten effektiver angehen.

MEHR RAUM FÜR GEMEINDEARBEIT

Damit es unsere ehrenamtlichen und festen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig etwas leichter haben, wollen wir im Erweiterungsbau Büroräume und Lagerräume schaffen. So spart man sich an vielen Stellen zusätzlichen Aufwand und kann die Arbeiten effektiver angehen.

„Darum, meine lieben Brüder und Schwestern, seid fest und unerschütterlich und nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, denn ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem Herrn.“

— 1 Korinther 15:58

Bete mit!

Wir freuen uns über dein Gebet: Gebet für Schutz, Gelingen und ein gutes Miteinander.

Helfe mit!

Unser Bauprojekt lebt von freiwilligen Helfern und von Spendengeldern. Sei dabei.

Motiviere mit!

Auch wenn die Bauzeit mal herausfordernd sein kann – motiviere deinen Nächsten. Wenn jeder dabei ist, kommen wir schnell ans Ziel.

Jeder kann mithelfen!

Ein neues Gebäude entsteht nicht von heute auf morgen. Von der Planung, über die Umsetzung bis hin zur Einrichtung ist es ein langer Weg. Wir wollen diesen Weg als Gemeinde zusammen gehen. Und jeder kann mithelfen. Dein Alter spielt keine Rolle. Wir freuen uns über jede helfende Hand auf der Baustelle oder im Kochteam. Und vor allem brauchen wir jedes Gebet. Also, sei dabei. Wir freuen uns auf dich!
Mit Paypal oder Kreditkarte

Werde Teil eines Bau-Teams!

Bist du schon 16 Jahre alt? Dann bist du auf der Baustelle herzlich willkommen. Egal ob Bauprofi oder Neuling. Wir wollen den Bau gemeinsam als Gemeinde stemmen und freuen uns über jeden Helfer.
Mit unserem Erweiterungsbau gehen wir als Gemeinde einen großen Glaubensschritt. Wir vertrauen darauf, dass Gott die Bauzeit reich segnet und uns als Gemeinde noch näher zusammenbringt.

Häufig gestellte Fragen

Wie Groß wird der erweiterungsbau?
Das neue Gebäude ist auf einer Fläche von 28 Metern x 18 Metern geplant. Wie auch im jetzigen Gebäude, erstreckt sich der Neubau über zwei Geschosse,einen Keller und das Dachgeschoss. Im Kellergeschoss enstehen Gruppenräume und Lagerfläche. Im Erdgeschoss freuen wir uns auf ein helles Foyer, Gemeindebüros und einen teilbaren Konferenzraum. Im Obergeschoss sind insgesamt acht Gruppenräume für unsere Jungscharler und Teens geplant. Das Dachgeschoss soll das neue Zuhause für unsere Jugendlichen werden. Eine Dachterasse bietet ihnen zusätzlich Platz für gute Gemeinschaft.
Wie lange ist die Bauzeit geplant?
Wir rechnen mit einer Bauzeit von 18 Monaten. Der erste Spatenstich war am 9. August 2020, sodass wir – wenn Gott will – Anfang 2022 den Bau fertigstellen.
Wie kann ich mich einem Bau-Team anschließen?
Wenn du die Bauarbeiten tatkräftig unterstützen möchtest, kannst du dich einem Bau-Team anschließen. Damit sich alle Helfer gut abwechseln, haben wir fünf Bau-Teams vorgesehen, die sich wöchentlich ablösen. Jeder Helfer ist also nur alle fünf Wochen dran, damit noch genug Zeit für die alltäglichen Aufgaben bleibt. Das gemeinsame Arbeiten ist sicher auch mal körperlich anstrengend, aber macht auch viel Spaß. Wir haben eine tolle Gemeinschaft, lachen gemeinsam und helfen einander. Wir lernen uns besser kennen, stärken unsere Beziehungen und ermutigen uns im Glaubensleben. Am Ende des Tages freuen wir uns gemeinsam über den Fortschritt. Komm dazu. Du bist herzlich wilkkommen. Melde dich einfach über das Kontaktformular bei uns. Wir freuen uns auf dich!
Wie kann ich mich einem Koch-Team anschließen?
Wir möchten die Bauhelfer gerne auf der Baustelle versorgen. Dafür haben wir insgesamt zehn Koch-Teams aufgebaut. In der Woche wird es auf der Baustelle Häppchen und Getränke geben. Am Wochenende wollen wir gemeinschaftlich im Gemeindezentrum für die Bauhelfer kochen. Schließe dich gerne einem Koch-Team an. Du bist herzlich willkommen. Melde dich einfach über das Kontaktformular bei uns.
Wie wird der Erweiterungsbau finanziert?
Die Finanzierung unseres Erweiterungsbaus lebt von Spendengeldern. Hier kannst du gerne mithelfen. Wir freuen uns über Geld-Spenden auf unser Gemeindekonto. Außerdem kannst du uns mit einem zinslosen Privatdarlehen unterstützen. Als Darlehensgeber kannst du dein Darlehen jederzeit zurückziehen und erhältst dein Geld innerhalb von vier Wochen zurück.
Wie kann ich spenden?
Deine Spende für den Erweiterungsbau kannst du auf folgendes Konto überweisen: Spendenkonto IBAN: DE48 4825 0110 0005 1219 75 BIC: WELADED1LEM Bank: Sparkasse Lemgo Verwendungszweck:
 Erweiterung Gemeindehaus Wir stellen dir im Anschluss gerne eine Spendenbescheinigung aus. Danke für deine Unterstützung!
Wie kann ich den Erweiterungsbau im Gebet unterstützen?
Wir wollen den Erweiterungsbau im Gebet tragen. Deshalb wollen wir beständig um Gottes Schutz und seinen Segen beten. Wir wollen den ganzen Tag zu jeder Stunde für unseren Bau und alle Helfer beten. Im Gemeindezentrum liegt eine Gebetsliste aus. Trage dich gerne ein. Für diese Gebetsanliegen kannst du beten: Wir beten für viele Helfer auf dem Bau, in der Küche und der Planung. Wir beten für Bewahrung und Gelingen auf der Baustelle. Wir beten für gute Gemeinschaft beim Arbeiten. Wir beten, dass Gott uns das passende Wetter für die jeweiligen Bauabschnitte schenkt.

Haben Sie Fragen?

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua. Maecenas tempus, tellus eget condimentum semper libero.
Am Stoppelkamp 1a, 32758 Detmold
info@immanuel-detmold.de

© Copyright 2017 | FECG Immanuel Detmold e.V.